FCH_Anschreiben Mitglieder Corona_

Marion Summerer, 1. Vorstand, und Albert Hiereth, 2. Vorstand, ehrten im Rahmen eines Frühstückes am 1. September 2019 zahlreiche Mitglieder des FC Hettenshausen. Langjähriges Engagement und Verdienste um den Verein wurden mit Urkunden und Verdienstnadeln des BLSV gewürdigt. Zu runden Geburtstagen gratulierte der Vorstand und überreichte Geschenkkörbe.

Verdiensturkunden
Franz Mikolasch – Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Kranz
Manfred Schröckenbauer – Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz
Hermann Linner – Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz
Michael Eder – Verdienstnadel in Silber mit Gold
Johann Külbs – Verdienstnadel in Silber
Angelika Krüger – Verdienstnadel in Silber
Andreas Krüger – Verdienstnadel in Silber
Helga Schreiber – Verdienstnadel in Bronze mit Kranz
Albert Hiereth – Verdienstnadel in Bronze mit Kranz
Martin Lechner – Verdienstnadel in Bronze mit Kranz
Martin Wojta – Verdienstnadel in Bronze mit Kranz
Florian Lux – Verdienstnadel in Bronze mit Kranz
Florian Prem – Verdienstnadel in Bronze

Ein Hattrick von Stürmer David Ehmann eröffnete nicht nur das F2-Turnier des FC Hettenshausen, sondern gab gleich von Anfang an die Marschroute des eingeschworenen Teams vor.

Am Ende wollte man ganz oben auf dem Treppchen stehen, obwohl mit Marcel Kowalczyk, der bisherige Top Torschütze ausfiel und Torwart Elias Fischl ersetzt werden musste.

Jonas Acham von der F1 half also im Tor aus und musste in der Folge im gesamten Turnier nur zwei Mal hinter sich greifen. So war er der Rückhalt der Mannschaft.

Dazu hatten die Trainer Marcus Fuchs und Stefan Hofner sich mit der Erfahrung der vergangenen Hallenturniere einen taktischen Leckerbissen ausgedacht.

Mit Abwehrspieler Alexander Lange sollte bereits im Sturm ein Bollwerk stehen. Mit Power sollte gleich von Anfang an der Druck zum Torerfolg führen. Nach komfortablem Vorsprung sollte dann die zweite Riege um Yigit Ersoy, Georg Gruber, Julius Vlad und Louis Pausch den Sieg heimfahren und die Torschützen für die nächsten Spiele geschont werden.

Die Taktik ging voll und ganz auf.

Souverän besiegte die Mannschaft in der Folge den ST Scheyern mit 2:0  und auch die Spielgemeinschaft aus Hohenwart/Waidhofen hatte bei einem weiteren 2:0 das Nachsehen.

Schließlich ging die F2 mit dem Gruppensieg gegen den hoch favorisierten BC Aichach ins Finale. Von den Trainern bestens eingestellt ging es so konzentriert zur Sache, wie noch nie in der vergangenen Saison.

Die Rechnung ging auf: Mittelfeldstratege Maximilian Stampfl legte auf Alexander Lange vor und der drosch aus 15 Meter zwischen die Pfosten: 1:0!

Wie stark die Aichacher waren bewies der perfekt herausgespielte  Anschlusstreffer zum 1:1.

Doch nachdem der Abwehrblock um Dominik Hofner und Felix Zimmermann in der Folge die beiden Top Sturmspitzen des BC Aichachs unter Kontrolle hatten, war es wiederum Alexander Lange der den Siegtreffer zum 2:1 erzielte und damit zum Matchwinner wurde.

Am Ende hob das Team der F2, zum ersten Mal überhaupt, den Gewinnerpott den stolzen Eltern und den Turnierveranstaltern des FC Hettenshausen in der vollgefüllten Reichertshausener Ilmtalhalle entgegen.

geschrieben von Markus Stampfl

Am 18.01.2019 war es endlich soweit. Der 4. TUSCHER-HALLENCUP startete in der Ilmtal-Halle Reichertshausen in die Neuauflage. Von Jahr zu Jahr ist das Turnier „gewachsen“ und musste erstmals auf 3 Tage aufgeteilt werden. 

Den Beginn machten die B-Jugendlichen am Freitag Nachmittag. Die SG Hettenshausen/Ilmmünster/Tegernbach stellte aufgrund der Kadergröße gar 2 Teams. Das Tempo extrem hoch – aber das war bei dem Niveau der angetretenen Mannschaften klar. Vor zahlreichen Zuschauern konnten die Teams von Coach Mane und Michi einen souveränen 3. Platz sowie tollen 5. Platz von 8 Teams einfahren. Verdienter Turniersieger wurde der BC Uttenhofen.

Am 19.01.2019 ging es schon um 8:30 Uhr weiter. Für die zahlreichen Helfer, die sich bereits um 7:00 Uhr in der Halle einfanden, kein Zuckerschlecken. Es sollte ja alles perfekt vorbereitet sein – was natürlich auch der Fall war. Es begannen die Spiele der F3. Die Jungs von Stefan, Pierre und Andre hatten einige schwere Gegner; und doch überzeugte das Team in seiner ersten Saison vollendst. Selbstredend stand bei den jungen Spielern der Spaß im Vordergrund – dieser kam für die Spieler aber auch Zuschauer nicht zu kurz. Aus sportlicher Sicht reichte es zu einem guten 6. Rang im Platzierungsspiel gegen den FC Gerolsbach. Sieger der Kleinsten wurde dieses Jahr der FC Moosburg.

Fast nahtlos ging es mit dem Turnier der F2 Junioren weiter. Das extrem starke Team von Sabine, Stefan und Marcus hatte noch Wunden vom vorherigen Turnier in Aichach zu lecken, bei dem die Mannschaft ihr Können nicht abrufen konnte. Ganz anders diesmal. Es war beeindruckend mit welcher Präzision die Jungs spielten. Wie von selbst entstanden überragende Kombinationen. Den gegnerischen Teams wurde fast schwindelig. Auch die Revanche am BC Aichach gelang durch den Sieg über deren Team im Finale. Am Ende wurden unsere Jungs überragender Turniersieger! Glückwunsch an Spieler und Verantwortliche! Einer grandiosen Zukunft dieser Mannschaft steht nichts im Wege!

Den Abschluss an diesem Samstag machte die E Jugend. Es war eine mehr als ausgeglichene und damit spannende Veranstaltung. Die Jungs von Scotty und Michael mussten sich nur in einem Spiel der Mannschaft aus Reichertshausen um den befreundeten Coach Oren knapp geschlagen geben. Die anderen 3 Matches wurden allesamt gewonnen. Besonders beachtlich war, dass zwei Spiele nach einem Rückstand gedreht wurden. So stellt man sich perfekten Mannschaftssport vor – jeder kämpft für seine Kollegen! Das Team freute sich zu recht über einen super 3. Rang. Sieger wurde der SC 1880 München mit 4 Siegen.

Am Sonntag begann der dritte und letzte Turniertag mit der F1. Die Ränge waren wieder brechend voll und die Stimmung trotz der erneut frühen Startzeit um 8:30 Uhr hervorragend! Das Team von Woife und Tina starteten stark mit einem klaren Sieg ins Turnier. Die Vorrunde beendete die Mannschaft auf einem klasse 2. Rang. Das folgende Platzierungsspiel wurde denkbar knapp gegen SC Vierkirchen mit 0:1 verloren. Aber die Jungs können wirklich stolz auf sich und den errungenen 4. Platz sein. Den Sieg feierten unsere Gäste der SE Freising.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es schon mit der D Jugend vom Thomas weiter. Unser Team fand an diesem Tag so gar nicht ins Turnier und musste den letzten Vorrundenplatz einnehmen. Beim Spiel um Platz 7 zeigten die Jungs aber endlich ein komplett anderes Gesicht – erst im 7 Meterschießen unterlag man unglücklich der JFG Dachau-Land. Siegreich waren unsere Nachbarn der JFG Pfaffenhofen. 

Danach stand das letzte Turnier des Wochenendes an – unsere C Jugend. Coach Denny hatte wirklich schwierigste Bedingungen und musste kurzfristige Absagen verkraften. So standen nur 6 Spieler zur Verfügung. Umso überraschender war die wahnsinns Leistung der verbliebenen Spieler was am Ende Platz 3 bedeutete. Ganz, ganz starke Leistung! Ein Highlight dieser Veranstaltung war: Da ein Team nicht erschien, organisierte Jugendleiter Florian auf die Schnelle ein „Goalie Star“ Team. Aus jedem Team spielten die jeweiligen Torhüter als eigene Mannschaft und erzwangen gegen die JFG Pfaffenhofen einen beachtlichen Punkt. Den feierte „Spontan-Coach“ Florian lauter als den Gewinn einer Weltmeisterschaft! Und die ganze Halle flippte im Platzierungsspiel nach dem perfekten Rainbow-Flick (Hacke über Kopf Treffers) vom Olympiadorf Goalie völlig aus! Es war einfach ein absolut perfektes Fußballwochenende für alle! 

Insgesamt wurden 56 Teams sowie über 2000 Gäste aus Nah und Fern begrüßt und bestens versorgt. Die Spielgemeinschaft Hettenshausen/Ilmmünster bedankt sich bei allen fleißigen Helfern – Wahnsinn was ihr geleistet habt! Danke auch an den Sponsor Firma TUSCHER. Es ist schön von allen Seiten so klasse unterstützt zu werden. Auch wenn die Verantwortlichen nun erstmal durchschnaufen müssen, so wird es sicherlich nächste Saison erneut heißen: Budenzauber in der Ilmtal-Halle! Die meisten Gästecoaches baten schon vor Ort um die Einladung…

Endlich ist es soweit, die neue Kollektion des FC Hettenshausen ist da. Mit Trainingsanzügen, Sweat-Shirt, Capes, Taschen und vielen mehr. Dank der Kooperation mit JAKO können die Utensilien zu deutlich günstigeren Konditionen als im Einzelhandel erworben werden. Den entsprechenden Flyer findet ihr hier zum Runterladen:
Flyer FC Hettenshausen



Auf geht´s in die neue Saison 2018/19 für die F2. Und wie könnte sie besser starten, als mit einem nagelneuen Trikotsatz! Zukünftig werden unsere Jungs in schwarz-rot auflaufen. Damit das Vereinsbild komplett ist, gab es obendrauf noch neue Trainingsanzüge. Diese können unsere Jungs im Training und vor allem vor den Spielen zum Aufwärmen gut gebrauchen. Möglich gemacht hat das alles die Firma DSH Dieter Schneider Holding GmbH und vor allem ihr Geschäftsführer Thomas Fischl. Wir, vom FC Hettenshausen, sagen noch einmal vielen Dank dafür!

Am Sonntag stand der sportliche Abschluss unserer F1 an – das eigene Sommerturnier auf dem Sportplatz Ilmmünster.

Nach zwei schweren Turnieren in München (u. a. Bayern München, TSV 1860 München, LASK Linz…) sollte diesmal mehr zu holen sein. Die Gegner hießen BC Uttenhofen, VfB Pörnbach, FSV Pfaffenhofen und TV Vohburg. Leider mussten wir aufgrund verletzter Spieler unser Turnier bei extrem heißen Temperaturen mit nur 7 Kids antreten und hatten somit keinen Auswechselspieler.

Doch die beiden letzten Turniere haben wohl Eindruck hinterlassen – denn unsere Jungs schlugen von der ersten Sekunde ein unglaubliches Tempo an und ließen keinem Gegner eine Chance.

BC Uttenhofen replica uhren 3:0
VfB Pörnbach 4:0
FSV Pfaffenhofen 4:0
TV Vohburg 3:0

Am Ende stand mit 14:0 Toren und 12 Punkten der verdiente erste Platz! Es war wirklich ein krönender sportlicher Abschluss! Jungs, seid stolz auf euch! Nächstes Jahr mischt ihr mit solchen Leistungen die E Jugenden im Landkreis auf!

v.li. Anika, Sepp (Prüfer), Michi Richter, Torsten Haag (Lehrgangsleiter), Max Strauß, Manfred Leisch, Stefan Kirzinger, Michael Romberg, Thomas Rauscher

Der FCH lädt zum dezentralen Trainerlehrgang – und etliche Kollegen folgten diesem Ruf. Zu Beginn des Kurses am 27.01.2018 zählte das Teilnehmerfeld 15 Anwärter aus verschiedenen Vereinen des Landkreises.

Doch schnell zeigte sich, dass die dezentrale Ausbildung des Bayerischen Fußball Verbandes (BFV) nicht im „vorbeigehen“ zu machen ist. Der Kurs bestand aus 3 Blöcken a 6 Samstagen oder Sonntagen. Am Ende des ersten Teils musste jeder eine schriftliche Schiedsrichterprüfung ablegen sowie 3 Spiele als offizieller Schiedsrichter leiten. Dass Trainer oftmals Schwierigkeiten mit Schiedsrichtern haben ist unlängst bekannt und verursachte einige Schweißperlen bei den Teilnehmern… Doch wer Trainer werden will, muss sich nun mal auch in die Rolle des Unparteiischen hineinversetzen können.

Nach dem Ende des ersten Blocks umfasste das Teilnehmerfeld überraschend nur noch 8 Anwärter. Klar, jeder hatte unterschiedliche Verpflichtungen: So mussten einige aus beruflichen, andere aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. Eine Teilnehmerin wurde während des Kurses zur U17 Nationalmannschaft der Frauen beordert und sah darin die bessere Perspektive.

Insgesamt wurden den Teilnehmern 18 Wochenenden sowie etliche praktische, mündliche und schriftliche Prüfungen in einem Zeitraum von ca. 6 Monaten abverlangt. In dieser Zeit bekamen selbst langjährige Übungsleiter noch einiges an neuen Sichtweisen und Methoden an die Hand. Zum Glück verstanden sich die Kursteilnehmer untereinander hervorragend – neben viel lernen wurde daher auch richtig viel gelacht.

Am 05.06.2018 und 09.06.2018 war es dann soweit – für die mittlerweile nur noch 7 Teilnehmer standen die Abschlussprüfungen an. Zunächst absolvierten die Prüflinge eine 90 minütige schriftliche Prüfung am 05.06.2018 ehe am 09.06.2018 die praktische sowie mündlich Prüfung anstand. Die Prüfer Anika und Sepp verlangten den Anwärtern nochmal alles ab. Am Ende durften sich jedoch alle verbliebenen Teilnehmer Inhaber der C-Lizenz nennen.

Es war eine lange Zeit, es war eine anstrengende Zeit – aber auch lehrreich und aufgrund des Teilnehmerfeldes eine tolle Zeit. Ab der Saison 2018/19 werden 7 neue Lizenzinhaber im Landkreis ihrer Berufung Fußballtrainer nachgehen – 3 davon für den FC Hettenshausen: Manfred Leisch, Thomas Rauscher und Michael Romberg.

Ein großer Dank gilt den Jugendteams des FC Hettenshausen, die viel Zeit für die Lehrproben geopfert haben und oftmals statt ins Freibad zu gehen die Traineranwärter unterstützt haben! Ein weiterer Dank geht an Tine und Stefan, die uns Teilnehmer mittags immer köstlich versorgt haben! Ohne ein solch tolles Umfeld wäre es nicht gegangen!

Du hast Lust am Fußball? Du möchtest damit beginnen oder suchst eine neue Herausforderung? Dann bist Du bei uns genau richtig!

Der FC Hettenshausen zeichnet sich durch sein tolles Umfeld aus! Unsere geschulten Trainer sowie die Sportanlage bieten ideale Trainingsbedingungen für Groß und Klein!

Bei Interesse bitte einfach melden:

Bambinis (2012 und jünger)

F-Jugend (2009 und jünger)

Stefan Mikolasch 0176-83544274 Michael Romberg 0163-5582349

E-Jugend (2007 / 2008)

C-Jugend (2003 / 2004)

Thomas Rauscher 0176-61436612 Thomas Klier 0162-6038000 Manfred Leisch 0176-82564280
Heute stand das zweite Spiel beim TSV Jetzendorf an. In der Kabine gabs eine klare Ansage an die Jungs: Von Anfang an hellwach sein um nicht wieder unnötig binnen kürzester Zeit in Rückstand zu geraten. Denn gegen Jetzendorf war noch eine Rechnung aus der Vorsaison offen – einen 4:1 Vorsprung hatte der TSV damals zu einem 4:4 gedreht…

Im Tor stand auch diesmal Tobi, die Abwehr wurde mit Lukas und Noah etwas umgestellt. Im Mittelfeld wirbelten Paul, Ferdi und Leo – im Sturm lief Louis auf.

Von Beginn an spielten wir extrem kontrolliert und zogen ein tolles Passspiel auf. Nach 10 Minuten kam Joel erstmals in dieser Saison im Mittelfeld zum Einsatz – nach kürzester Zeit wollte er zurück in seine gewohnte Abwehr, denn das Tempo welches Paul, Ferdi und Louis vorne anschlugen zollte selbst den eigenen Mitspielern Tribut… Zum Glück waren wir gut aufgestellt und konnten mit Constantin und Julius zwei weitere frische, motivierte Spieler bringen.

Zur Halbzeit stand es trotz bester Chancen noch 0:0. Das sollte sich zum Glück bald ändern: Die Jungs erhöhten den Druck, spielten die Angriffe präziser zu Ende und gingen durch Louis 1:0 in Führung. 4 (!!!) weitere Treffer von Ferdi – das hätte ich ja nie gedacht 😉 – sowie 2 Gegentreffer sorgten für den verdienten 5:2 Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag begrüßen wir um 10:30 Uhr auf der Sportanlage Ilmmünster unseren nächsten Gast aus Wolnzach. Seid dabei: Es macht wirklich Spass diesem Team zuzuschauen!