Am 18.01.2019 war es endlich soweit. Der 4. TUSCHER-HALLENCUP startete in der Ilmtal-Halle Reichertshausen in die Neuauflage. Von Jahr zu Jahr ist das Turnier „gewachsen“ und musste erstmals auf 3 Tage aufgeteilt werden. 

Den Beginn machten die B-Jugendlichen am Freitag Nachmittag. Die SG Hettenshausen/Ilmmünster/Tegernbach stellte aufgrund der Kadergröße gar 2 Teams. Das Tempo extrem hoch – aber das war bei dem Niveau der angetretenen Mannschaften klar. Vor zahlreichen Zuschauern konnten die Teams von Coach Mane und Michi einen souveränen 3. Platz sowie tollen 5. Platz von 8 Teams einfahren. Verdienter Turniersieger wurde der BC Uttenhofen.

Am 19.01.2019 ging es schon um 8:30 Uhr weiter. Für die zahlreichen Helfer, die sich bereits um 7:00 Uhr in der Halle einfanden, kein Zuckerschlecken. Es sollte ja alles perfekt vorbereitet sein – was natürlich auch der Fall war. Es begannen die Spiele der F3. Die Jungs von Stefan, Pierre und Andre hatten einige schwere Gegner; und doch überzeugte das Team in seiner ersten Saison vollendst. Selbstredend stand bei den jungen Spielern der Spaß im Vordergrund – dieser kam für die Spieler aber auch Zuschauer nicht zu kurz. Aus sportlicher Sicht reichte es zu einem guten 6. Rang im Platzierungsspiel gegen den FC Gerolsbach. Sieger der Kleinsten wurde dieses Jahr der FC Moosburg.

Fast nahtlos ging es mit dem Turnier der F2 Junioren weiter. Das extrem starke Team von Sabine, Stefan und Marcus hatte noch Wunden vom vorherigen Turnier in Aichach zu lecken, bei dem die Mannschaft ihr Können nicht abrufen konnte. Ganz anders diesmal. Es war beeindruckend mit welcher Präzision die Jungs spielten. Wie von selbst entstanden überragende Kombinationen. Den gegnerischen Teams wurde fast schwindelig. Auch die Revanche am BC Aichach gelang durch den Sieg über deren Team im Finale. Am Ende wurden unsere Jungs überragender Turniersieger! Glückwunsch an Spieler und Verantwortliche! Einer grandiosen Zukunft dieser Mannschaft steht nichts im Wege!

Den Abschluss an diesem Samstag machte die E Jugend. Es war eine mehr als ausgeglichene und damit spannende Veranstaltung. Die Jungs von Scotty und Michael mussten sich nur in einem Spiel der Mannschaft aus Reichertshausen um den befreundeten Coach Oren knapp geschlagen geben. Die anderen 3 Matches wurden allesamt gewonnen. Besonders beachtlich war, dass zwei Spiele nach einem Rückstand gedreht wurden. So stellt man sich perfekten Mannschaftssport vor – jeder kämpft für seine Kollegen! Das Team freute sich zu recht über einen super 3. Rang. Sieger wurde der SC 1880 München mit 4 Siegen.

Am Sonntag begann der dritte und letzte Turniertag mit der F1. Die Ränge waren wieder brechend voll und die Stimmung trotz der erneut frühen Startzeit um 8:30 Uhr hervorragend! Das Team von Woife und Tina starteten stark mit einem klaren Sieg ins Turnier. Die Vorrunde beendete die Mannschaft auf einem klasse 2. Rang. Das folgende Platzierungsspiel wurde denkbar knapp gegen SC Vierkirchen mit 0:1 verloren. Aber die Jungs können wirklich stolz auf sich und den errungenen 4. Platz sein. Den Sieg feierten unsere Gäste der SE Freising.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es schon mit der D Jugend vom Thomas weiter. Unser Team fand an diesem Tag so gar nicht ins Turnier und musste den letzten Vorrundenplatz einnehmen. Beim Spiel um Platz 7 zeigten die Jungs aber endlich ein komplett anderes Gesicht – erst im 7 Meterschießen unterlag man unglücklich der JFG Dachau-Land. Siegreich waren unsere Nachbarn der JFG Pfaffenhofen. 

Danach stand das letzte Turnier des Wochenendes an – unsere C Jugend. Coach Denny hatte wirklich schwierigste Bedingungen und musste kurzfristige Absagen verkraften. So standen nur 6 Spieler zur Verfügung. Umso überraschender war die wahnsinns Leistung der verbliebenen Spieler was am Ende Platz 3 bedeutete. Ganz, ganz starke Leistung! Ein Highlight dieser Veranstaltung war: Da ein Team nicht erschien, organisierte Jugendleiter Florian auf die Schnelle ein „Goalie Star“ Team. Aus jedem Team spielten die jeweiligen Torhüter als eigene Mannschaft und erzwangen gegen die JFG Pfaffenhofen einen beachtlichen Punkt. Den feierte „Spontan-Coach“ Florian lauter als den Gewinn einer Weltmeisterschaft! Und die ganze Halle flippte im Platzierungsspiel nach dem perfekten Rainbow-Flick (Hacke über Kopf Treffers) vom Olympiadorf Goalie völlig aus! Es war einfach ein absolut perfektes Fußballwochenende für alle! 

Insgesamt wurden 56 Teams sowie über 2000 Gäste aus Nah und Fern begrüßt und bestens versorgt. Die Spielgemeinschaft Hettenshausen/Ilmmünster bedankt sich bei allen fleißigen Helfern – Wahnsinn was ihr geleistet habt! Danke auch an den Sponsor Firma TUSCHER. Es ist schön von allen Seiten so klasse unterstützt zu werden. Auch wenn die Verantwortlichen nun erstmal durchschnaufen müssen, so wird es sicherlich nächste Saison erneut heißen: Budenzauber in der Ilmtal-Halle! Die meisten Gästecoaches baten schon vor Ort um die Einladung…

Nach dem großen Erfolg bei der Premiere im letzten Jahr stand dieses Jahr die zweite Auflage des Tuscher-Hallencups beim FC Hettenshausen auf dem Programm. So trafen sich am 14.Februar Mannschaften von Nah und Fern um in der Reichertshausener Ilmtalhalle die Hallensaison allmählich ausklingen zu lassen. Mit jeweils zwei eigenen Mannschaften waren die heimischen Spielgemeinschaften des FC Hettenshausen und des SV Ilmmünster bei den einzelnen Turnieren der F-, E- und D-Jugend am Start.

Den Anfang machten dabei die F-Jugendlichen frühmorgens. Hier stand natürlich bei allen Beteiligten der Spaß im Vordergrund, so dass die eigentlichen sportlichen Ergebnisse zur Nebensache wurden. Zahlreiche Fans der beteiligten Teams sorgten dabei für eine tolle Stimmung in der Halle und spornten die Kids zu Höchstleistungen an, Am Ende durften sich alle Spieler über einen tollen Pokal freuen.

DSC01038

Die F2-jugend beim heimischen Tuscher-Hallencup mit den Trainern Michael und Andre.


DSC01041

Auch die F1, betreut von Steffi und Ines gaben ihr Bestes beim heimischen Hallenturnier.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit den nächstgrößeren Kids, den E-Jugendlichen. Hier sollte als besonderes Schmankerl ein internes Duell der E1 und E2 auf die Zuschauer warten. Nach dem beide Teams bei starker Konkurrenz in ihre Gruppe jeweils den dritten Platz erringen konnte, kam es im Spiel um Platz fünf zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Es entwickelte sich ein mehr als spannendes und dramatisches Spiel, das letztendlich erst im 9-Meter-Schießen entschieden werden konnte. Dabei hat die E1-Jugend das Glück auf ihrer Seite und konnte sich letztendlich durchsetzen.

DSC01048

Die E1 mit Trainer Herbert und Tommy konnte das interne Duell um Platz 5 für sich entscheiden.


DSC01045

Bei der E2 gab es selbst beim Mannschaftsfoto noch letzte Instruktionen von den Trainern Michael, Chris und Josef.

Den Abschluss des langen Turniertages machten dann ab 16.00 Uhr die D-Jugend Mannschaften. Die teilweise weit angereisten Mannschaften zeigten hierbei noch einmal tollen Hallenfußball. Bereits in der Gruppenphase kristallisierten sich die beiden Favoriten auf den Turniersieg heraus. Während die Gruppe A von der D1-Jugend der SG Hettenshausen/Ilmmünster dominiert wurde, die sich ohne ein einziges Gegentor durchsetzen konnte, entschied die JFG Dachau/Land die Gruppe B souverän für sich. Trotz toller Leistungen war es für die D2-Jugend gegen ausschließlich ältere Mannschaften schwierig sich zu behaupten. Am Ende könnte man jedoch immerhin das Spiel um Platz sieben für sich entschieden. Im Finale standen sich somit die Gruppensieger aus Dachau und Hettenshausen/Ilmmünster gegenüber. Am Ende entschied auch hier das Glück beim 9-Meter-Schießen mit dem besseren Ausgang für die Lokalmatadoren. Nach dem Turniersieg im letzten Jahr bedeutet dies die Titelverteidigung für die D1-Jugend.

Mit dem letzten Spiel ging ein langer aber erfolgreicher Turniertag dem Ende hingegen. Dank zahlreicher Helfer und dem tollen Einsatz der heimischen Trainer war das Turnier durchweg gut organisiert. Ein besonderes Dank gilt der Firma Tuscher, die durch die Übernahme der Hallengebühr das Turnier erst ermöglicht hatte.